Mit Freude lesen wir aus dem SAI-Lab, das die Idee und Initiative „Internationale Tage für Veranstaltungen, Initiativen und Aktionen aufgreifen“ von den Kolleginnen und Kollegen aus der Zentraleinrichtung Hochschulsport (ZEH) ganz konkret angewendet wird.

Besonders freut uns, aus den Informationen zum Angebot des TU-Sports, zu „Celebrate Women in Sports - Internationaler Frauentag 2023“ über die Sportangebote von Frauen für Frauen zu erfahren. Dazu schreibt das ZEH: „Auch 2023 wollen wir den internationalen Frauentag nutzen, um Frauen im Sport zu feiern. Wir glauben fest daran, dass Sport ein starkes Werkzeug sein kann, um Gleichberechtigung zu fördern. Seid dabei und kommt zu unseren Sporteinheiten von Frauen für Frauen.“ (s.u.).
Dieser Aussage schließen wir uns aus dem SAI-Lab solidarisch an.

Besondere Begeisterung löst bei uns aus dem SAI-Lab das Angebot zum „Frauen-Rennradkurs mit Laura am Samstag, den 04. März auf dem Tempelhofer Feld“ aus. Dazu wiederum schreibt das ZEH: „Mobilität bedeutet Freiheit, Freiheit bedeutet Gleichberechtigung! Schnapp Dir am Samstag, den 04. März von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr dein Rennrad und übe dich auf dem Tempelhofer Feld zusammen mit anderen Frauen im Rennradfahren. Denk unbedingt an deinen Helm! Ohne Helm keine Teilnahme! Dein Rad sollte ein Rennrad sein. Hier geht's direkt zur Anmeldung.“ (s.u.).

Neben ganzjährigem Lastenrad fahren, beispielsweise mit den vom SAI-Lab bereitgestellten Freien Lastenrädern in der fLotte, begleitet mit dem förderlichen Motto „Lastenradfahren ist weiblich“, wünschen wir viel Erfolg, Freude und Frauenpower für dieses und die anderen Angebote zum Internationalen Frauentag 2023.

Weitere Informationen: