Im Beitrag "Forum Freie Lastenräder in Münster: Die Bewegung wächst weiter" am 0neue Sprecher:innenteam: Timo Höfker, Hannes Wöhrle, Peter Eckhoff, Marco Rieger und Wiebke Höfker. Danke und Grüße an den Fotographen Timo Höfker.

In der Onlineveranstaltung, mit Frau Violetta Paprotta und Herrn Christoph Spenger, ging es um das Klimaschutzmanagement von Neumarkter Lammsbräu (Neumarkter Lammsbräu, Gebr. Ehrnsperger KG). Es wurden die klimatologischen und bioökonomischen Hintergründe für betriebliches Klimaschutz-Management erläutert und die Umsetzung vorgestellt. Dazu wurden zahlreiche Elemente aus der kompetenten Berichterstattung des Unternehmens dargestellt. Ein echtes Vorbild. Es wurden viele interessante umgesetzte Maßnahmen angesprochen, von „Energieeffizienz in der Mälzerei“ bis hin zu „Gemeinsames Veggi Kochen“. Das macht Laune auf mehr Wissensmanagement – Austausch und Miteinander.

Als potentieller Preisträger vom Neumarkter Lammsbräu Preis für Nachhaltigkeit 2022 - an die fLotte Berlin – hat Michael Hüllenkrämer vom SAI-Lab an dieser erstmaligen Veranstaltung zum "Kennen lernen - Erfahrung austauschen - Wissen managen" sehr gerne teilgenommen!
Beste Grüße aus Berlin nach Neumarkt.

Hier eine Auswahl aus der VCÖ-Online-Datenbank "Vorbildliche Projekte" zu Freien Lastenrädern:

"Paten der Nacht ist eine gemeinnützige Organisation zur Eindämmung der Lichtverschmutzung, die im September 2019 mit dieser Internetseite und einem Info-Flyer zur Lichtverschmutzung an den Start ging. Diese überparteiliche Vereinigung wird getragen von ehrenamtlich tätigen Leuten (Team-Mitgliedern), die in Deutschland und Österreich ansässig sind. Die notwendige Fachkompetenz wird über ein breit gefächertes Expertennetzwerk generiert, in das wir integriert sind. Unser Motto: „Licht aus. Nacht an."

Weitere Informationen:

Aus dem Team vom VCÖ – Mobilität mit Zukunft Sehr erreicht und diese Nachricht: „(..) herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Teilnahme!“ und „Unter dem Motto „Verkehrswende umsetzen“ wurden beim VCÖ-Mobilitätspreis Österreich heuer insgesamt 384 Projekte, Forschungsarbeiten, Konzepte und Ideen eingereicht. Nicht nur die Quantität, auch die Qualität der Einreichungen war hoch. Das hat es der Fachjury nicht leicht gemacht. Es kann nur ein kleiner Teil der Einreichungen beim VCÖ-Mobilitätspreis ausgezeichnet werden. Leider ist Ihre Einreichung nicht dabei.  
Wir möchten uns aber recht herzlich für Ihr Engagement und Ihren Beitrag für eine klimaverträgliche Verkehrswende bedanken. Ab Oktober werden vorbildliche Projekte, die beim VCÖ-Mobilitätspreis 2022 eingereicht wurden, auch in der Online-Datenbank für vorbildliche Mobilitätsprojekte auf der VCÖ-Website veröffentlicht (insofern die Freigabe dazu im Rahmen der Einreichung erteilt wurde). (…)
Hier können Sie sich über die für den VCÖ-Mobilitätspreis Österreich 2022 nominierten Projekte informieren und für jene Projekte, die Ihnen ganz besonders gut gefallen, im Rahmen des Online-Votings stimmen. (…)
Wir freuen uns, wenn Sie dem VCÖ auch in Zukunft vorbildliche Projekte bekannt geben oder zum VCÖ-Mobilitätspreis einreichen und so das gemeinsame Anliegen einer ökologisch verträglichen Mobilität mit Zukunft weiterhin unterstützen." (Cora Dearing (11.07.2022): Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme am VCÖ-Mobilitätspreis 2022! E-Mail).

Weitere Informationen: